Turnierberichte

Das bereits 7. Tournois Français am 9.8.2020 stand unter dem Zeichen des Abschieds von Ugur, der Ende des Monats in die Türkei gehen wird: Kleine Ansprache den Abschied betreffend, Geschenkübergabe (Fotoalbum), Sekt, mitgebrachte Leckereien (Danke an die, die dadurch das “Abschiedsturnier” für Ugur mitgestalteten.

Das Turnier mit 22 Doubletten lief in gewohnter Form, spannende Spiele unter gnadenlos heißer Sonne.

Da die Sieger zum allerallergrößten Teil auf ihre Siegprämie zugunsten von Ugur verzichteten soll vom Startgeld kein Betrag in den “Pott” für die besten 16 übernommen werden.

Weitere Spenden kamen hinzu:

  • von Hans Schäfer
  • von Angela Coll
  • von Peter Röhrl
  • von Harry Cornelius
  • von Thomas Baltschukat
  • von Werner Kersting
  • von Detlef Klittich
  • Walter Lutz
  • Peter Zoche
  • Ingeborg und Hans Weber

Vielen Dank auch ihnen sowie denen, die mannschaftlich auch noch etwas hinzusteuern wollen.

7. TF: 9.8.2020

Tagessieger mit 3 Siegen und 28 Kugeln waren Ina und Chris aus Bühl, vor Frank und Detlef mit 2 Siegen und 16 Kugeln, vor Christina und Muhanad mit 2 Siegen und 15 Kugeln.

Radiosendung des SWR 4 über Boule vor dem Schloss

Rausgekugelt aus 2019…..

Detlef hatte zum Abschluss von 2019 zum Silvesteboule in Eggenstein geladen und 60 Spielerinnen und Spieler kamen. Gar wenige aus dem Kreise des 1. BcK, aber eine gesunde Mischung aus verschiedenen Vereinen, Regionen, Ländern. Das Wetter spielte gut mit, so dass im Außenbereich ein Turnier stattfand, während drinnen im Zelt die Hobbyspieler ihre Kugeln warfen – und immer wieder Glühwein und sonstige Getränke ausgeschenkt wurde. Damit wurde vom BC Eggenstein ein schöner Jahresabschluss 2019 ermöglicht und bei Detlef gilt es, sich für die Organisation zu bedanken.

und….. reingekugelt ins neue Jahrzehnt

… mit dem Turnier am 6. Januar. 5 Spielerinnen und 12 Spieler trotzten der Kälte, um am nunmehr 2. Dreikönigsturnier teilzunehmen. Der ursprünglich geplante Modus “Mélange á Trois” wurde aufgrund der “ungeschickten 17” -eine/r hat halt noch gefehlt- umgewandelt in Supermelée Doublette, gewohnte Spielform eben. (Ja. richtig erkannt: es gab in jeder Runde eine Triplettemannschaft 🙂

Drei Vorrundenspiele ergaben schließlich die Platzierungen und damit das Finalspiel der “Drei Könige”: Felix, Muhanad und Peter Hö., welches dann als “Mèlange á Trois” ausgepielt wurde. Peter konnte Muhanad auf den zweiten und Felix auf den dritten Platz legen und schießen.

Die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren allgemein guter Dinge, mit guter Laune dabei -der Glühwein und die mitgebrachten Leckerein taten dazu auch ihr Übriges- und freuen können sich auch über die schon vergebenen Punkte im Tournois Francais.

Nach den 3 Vorrundenspielen gibt es folgende Platzierungen im TF

Dass sich ein “Schnoogebouler aus de Pfalz” zu uns gesellte, erfreut uns natürlich, denn damit ist doch offenkundig, dass unser Verein und unsere Turniere über die Landesgrenze hinaus eine Anhängerschaft hat.

Hingewiesen werden muss außerdem auf das von Walter mitgebrachte kerzenbeheizte Boulekugelwärmeinstrumentarium 🙂