Aktivitäten in coronavierter Zeit

Ungewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Entscheidungen:

  1. “Turnier am 31. April” – Hirschstraße 84
  2. “Coup de Merbeles” – Walter und Angela (M4)

Zu 1.

Das coronabedingte Verbot “öffentlicher Zusammenkünfte zur Ausrichtung des legendären 1. Mai-Turniers unseres Vereins” war der Anlass zur Durchführung des “Turniers am 31. April”.

Modus:

  • Supermelée

Gestaltung des Turniers:

  • Die Ermittlung der Sieger aus den jeweiligen Partien wurden in kleiner Runde “erwürfelt” im speziell dafür vorbereiteten “Carrè d’Honneur”.

Teilnehmer waren es derer 24, wovon nach 4 Runden die acht Besten ins Zwischenfinale gewürfelt worden waren, die vier Besten wiederum das Halbfinale bestritten usw.

Das Endspiel “zwischen” Michael” und “Dieter” wurde bis Punktzahl 31 ausgewürfelt, um der Besonderheit des Turniers voll und ganz gerecht zu werden.

Da es 31 : 22 für “Dieter”endete (ausgespielt von Hilde gegen Peter soll es natürlich nicht an der Gratulation fehlen – für Dieter oder Hilde ????

Das Ergebnis weist übrigens auf “Turnier am 31.4.” hin – nimmt man zum 31 die Quersumme von 22  🙂

 

 

Die “Live-Übertragung” per WhatsApp und Mail sowie die Zwischenberichte wurden mit begeisterten Kommentaren bewertet.Hier ein paar Auszüge:

Genial! … Ich werde alsbald mein Wasserglas mit Schmackhafterem füllen. (Peter Zoche, nachdem die Paarungen bekannt gemacht wurden)

Danke für die Übertragung!!! Schön, wenn das Kind in Frau und Mann erhalten bleibt😁🙋🏻‍♂🥳 (Thomas Ahrens)

Bravo, Bravo👍👌 (Axel Groh)

Wieviel muss man eigentlich trinken, dass man sowas durchzieht?😂😂😂😂 (Carlo Tenoort)

Lilly legt an die Sau und ich schiesse ein Caro uf Blatz für Schluß 😎 (Andreas Haak zum Halbfinale)

Super, so weit bin ich noch nie gekommen 😂, spiele nur noch 31.4.! (Martina Wegerdt)

Gut dass ihr in der Halle spielt! ☔ (Evelyne Hardy, als es draußen stark regnete)

Top. … (Walter Lutz)

Großartig. Auch, wie ihr die virtuelle Flasche so fix geklappt habt. (Peter Zoche)

______________________________________________________________

Zu 2.

“Cup des Merbeles”

 Der CdM ist ein TâT-Turnier, das die 4. Manschaft um Angela zu boulefreien Coronazeiten auf Walters privatem Bouleplatz austrägt. Es treffen sich 2 bis 3 mal pro Woche 3 oder 4 Spieler unter Einhaltung von 1,5 Meter Distanz bei striktem Abklatsch- und Bussi-Bussiverbot.

Beim Turnier muß jede/r  einmal gegen jede/n spielen. Im Laufe dieser Woche werden die letzten Spiel ausgetragen, zur Zeit liegt Susannah mit 4 Siegen klar in Führung, Angela und Werner haben jedoch auch noch gute Chancen.

Der Pokal für den ersten Platz ist fast fertig, die Krone sitzt noch ein bissi schief……

M4 beendet Cup des Merbeles.
Susannah gewinnt den CdM mit 5 Siegen von 6 Spielen,
zweiter Platz Markus Lemm mit 4 Siegen
und dritter Platz für Peter Zoche mit 3 Siegen.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.